Ihre Radiologie in Papenburg für MRT · CT · Röntgen · Mammografie

AKTUELLES


Zurück zur Übersicht

10.03.2020

Coronavirus - bewusstes Umgehen statt Panik

Mittlerweile ist das Coronavirus in allen Bundesländern angekommen. Mit Auswirkung auf Wirtschaft, Politik und das gesellschaftliche Leben. Steigende Fallzahlen lassen auch die Flut von Informationen ansteigen. Angesichts der Risiken durch das Coronavirus reagieren die Menschen ganz unterschiedlich.

Es gilt, Ruhe zu bewahren. Auch wenn Covid-19 insbesondere Risikogruppen, wie chronisch Erkrankten oder Senioren, Angst macht. In Deutschland ist die medizinische Versorgung gut aufgestellt, an einem Impfstoff wird geforscht. Zudem kann jeder zu einer weiter guten Patientenversorgung und zur Verhinderung der Infektions-Weiterverbreitung beitragen.

Das sollten Sie auf jeden Fall beachten
- Selbstbeobachtung hinsichtlich grippeähnlicher Krankheitssymptome
- Im Verdachtsfall oder bei Kontakt mit Coronainfizierten Anruf in Ihrer Arztpraxis, insbesondere auch vor bereits vereinbarten Behandlungsterminen!
- Bewusster Umgang im Kontakt zu anderen sowie größere Treffen meiden
- Abstand von 1-2 m zu anderen Personen halten, enge Begrüßungsrituale vermeiden
- Husten- und Nies-Etikette sowie Händehygiene mit Wasser und Seife sind Pflicht
- Benutzte Räume regelmäßig gut lüften

Verhalten bei Verdacht
Bei Infektanzeichen wie Husten und/oder Fieber, mit und ohne Atemnot, auch ohne, dass ein Kontakt zu einem Coronavirus-Erkrankten bekannt ist:
- Nicht ohne vorherige Absprache zum Arzt bzw. ins Krankenhaus gehen, zuerst in der Praxis anrufen und den Anweisungen folgen, um mögliche Ansteckungen vieler weiterer Personen zu vermeiden!
- Falls Sie erkrankt sind, ist Sich-selbst-zu-isolieren, der beste Schutz für gesunde Mitmenschen
- Mind. 2 Meter Abstand halten, besonders bei Gesprächen sinkt so die Ansteckungsgefahr deutlich
- Kranke, alte und sehr junge Menschen sind stark gefährdet und können an einer Coronavirus-Infektion sterben, diese Personengruppen unbedingt meiden!
- Husten- und Nies-Etikette, mit Abstand, Wegdrehen, Taschentuch oder Armbeuge vor Mund und Nase
- Regelmäßige Händehygiene mit Wasser und Seife beachten
- Bei schweren Krankheitsverläufen, die obiges Vorgehen nicht zulassen, die Notrufnummer 112 wählen

Übrigens: Die Zahl der Menschen, die eine Infektion überstanden haben, steigt weltweit jeden Tag kontinuierlich und liegt weit über der Anzahl von Todesfällen.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Praxis-Team


Weitere Info
Ständig aktualisierte Info-Übersicht des Robert-Koch-Instituts (RKI):
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/ambulant.html#doc13726274bodyText14

Husten- und Nies-Etikette, Handhygiene, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:
https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/hygiene-beim-husten-und-niesen/
https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen/



Zurück zur Übersicht


Karte
Anrufen
Email
Info